Books

Der Gödelsche Beweis (Scientia Nova)

Der G delsche Beweis Scientia Nova doctype html public w c dtd html transitional en Sp testens seit Douglas R Hofstadters G del Escher Bach ist der Name G del auch bei Nichtmathematikern bekannt geworden hatte Kurt G del unt

  • Title: Der Gödelsche Beweis (Scientia Nova)
  • Author: Ernest Nagel
  • ISBN: 3486597264
  • Page: 172
  • Format:
  • doctype html public w3c dtd html 4.0 transitional en Sp testens seit Douglas R Hofstadters G del, Escher, Bach ist der Name G del auch bei Nichtmathematikern bekannt geworden 1931 hatte Kurt G del unter dem Titel ber formal unterscheidbare S tze der Principia Mathematica und verwandter Systeme seinen Unvollst ndigkeitssatz publiziert Nagel und Newman haben das Wesentliche an G dels Ergebnissen f r Nichtfachleute dargestellt Die vorliegende 9 Auflage ist ein unver nderter Nachdruck der l ngst klassisch gewordenen Ausgabe von 1958.

    • Æ Der Gödelsche Beweis (Scientia Nova) ↠ Ernest Nagel
      172 Ernest Nagel
    Der Gödelsche Beweis (Scientia Nova)

    About "Ernest Nagel"

    1. Ernest Nagel

      Ernest Nagel Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Der Gödelsche Beweis (Scientia Nova) book, this is one of the most wanted Ernest Nagel author readers around the world.

    675 Comments

    1. gute Darlegung und erkl rung der Ideen dahinter es werden einzelne Teile des Beweises erl utert, aber der komplette Beweis ist nicht Teil der Unterlage leicht verst ndlich.


    2. Das Buch ist wirklich gut geschrieben und kann auf jeden Fall empfohlen werden Obwohl es sehr kurz ist und an einem Nachmittag ausgelesen werden kann, geht es doch relativ genau auf den Beweis der Unvollst ndigkeitss tze ein Zwar nat rlich nicht vollkommen formal, aber inhaltlich ist es sehr sch n zusammengestellt.Wer also schnell einen berblick ber G del s Arbeit haben will, dem sei das Buch sehr empfohlen


    3. Das 20 Jahrhundert begann mit einer Phase der Verunsicherung innerhalb der Mathematiker Gemeinde, die gelegentlich zugespitzt als Grundlagenkrise bezeichnet wurde Nachdem Cantor mit seine Mengenlehre das Unendlich zum legitimen Bestandteil der Mathematik gemacht hatte, und sogar zeigte, dass das Unendliche selbst in vielen verschieden Stufen existiert, traten in seiner Theorie bald Antinomien, wie die von Russell formulierte, auf Die Ursache dieser Widerspr che, fand sich in der umgangssprachlic [...]


    4. Man kann hier viel ber Mathematik lernen eine Vereinbarung ber Axiomatiken, die wie schon bei Frege mit gewissen Ungenauigkeiten arbeitet, um genau zu sein Sehr empfehlenswert.


    5. Im Jahre 1931 erschien in einer deutschen wissenschaftlichen Zeitschrift eine relativ kurze Arbeit mit dem abschreckenden Titel ber formal unentscheidbare S tze der Prinzipia Mathematica und verwandter Systeme Der Autor war Kurt G del, damals ein junger Mathematiker von 25 Jahren an der Universit t Wien Die Beweisf hrung war zum Zeitpunkt ihrer Ver ffentlichung so ungew hnlich, dass die weitreichend revolutionierende und grundlegend philosophische Bedeutung seiner Arbeit dem vorgestellten Publik [...]


    Leave a Comment